PowerStrips™

Powerstrips kombinieren eine patentierte Mischung aus alten Kräutern,
Mineralien und Elementen mit einer bahnbrechenden Technologie.
Was sind PowerStrips?
Auf der Außenseite der PowerStrips™ befindet sich elementares Germanium. Dieses verfügt über die Eigenschaft, körpereigene Wärmewellen in den Körper zurück reflektieren zu können. Diese reflektierte Wärme erhöht die Gewebetemperatur. Powerstrips sind das erste Produkt dieser Industrie und sind bei der FDA als "Class1 Medical Device" gelistet. Dies gab es niemals zuvor in dieser Industrie und ist eine Bestätigung für hohe Wirksamkeit. Auf Grund der sensationellen Wirkung der PowerStrips teilen immer mehr Menschen aller Altersgruppen ihre positiven Erfahrungen mit.
Das Produkt und seine unglaubliche Wirkung haben ihr Leben verändert. Denken Sie für eine Minute darüber nach…Milliarden Menschen weltweit leiden an Problemen, die mit PowerStrips gelöst werden können.
5 Inhaltsstoffe
1. Wasserlösliche Haftschicht
Spezielle wasserlösliche Haftschicht - der Entwicklungs- und Herstellungsprozess ist patentrechtlich geschützt und besonders hautfreundlich gestaltet.

2. Roter Koreanischer Ginseng
Seit Tausenden von Jahren wird Ginseng von asiatischen Kulturen als Heilmittel (lat. Panax) verwendet. Fermentierter roter koreanischer Ginseng enthält 32 verschiedene Arten von Saponinen.

3. Meeres-Phytoplankton - Alpha 3 CMP
Exklusives Alpha 3 CMP™ Meeres Phytoplankton - laut NASA und wissenschaftlichen Untersuchungen die vermutlich wichtigste Nahrung der Erde. Sie ist die Basis aller Nahrungsketten des Planeten und enthält fast alle Nährstoffe in bioverfügbarer Form.

4. Elementares Germanium
Die äußere Schicht der PowerStrips™ enthält elementares Germanium, das mit dem Körper nicht in Berührung kommt. Sie reflektiert die vom Körper ausgestrahlten Wärmewellen zurück in den Körper. Diese körpereigene Infrarot-Energie erhöht die Gewebetemperatur und führt zu einer besseren Durchblutung und Versorgung der Zellen mit Sauerstoff und Nahrung.

5. Silber - Ionen
Silberionen kennt man seit hunderten von Jahren für ihre antibakterielle Wirkung.